top of page

Viermal Herz in den Veit-Bach-Festspielen Wechmar.

Am 9. und 10. September 2022 in Wechmar

Bach-Stammort Wechmar: Er war damals 8 Jahre alt, als er 1978 zum ersten Male eine Bühne betrat, und zwar als Mitglied der ersten Wechmarer Kindertrachtengruppe unter der Leitung von Hortnerin Ingeborg Stier. Als sich 1982 der Wechmarer Heimatverein gründete, war er 12 Jahre und hatte noch lange keine Konfirmation und nun ist er 2022 vier Jahrzehnte Mitglied und seit einem Vierteljahrhundert 2.Vorsitzender des Wechmarer Heimatvereins.


Die Rede ist von Wolfgang Herz, der seit den ersten Festspielen im Jahr 2000, alle vier Jahre in einer neuen Rolle brillierte und die unterschiedlichsten Charaktere verkörperte.

So ist es nicht verwunderlich, dass Wolfgang auch im Jahr 2022 dabei ist, wenn es am 9. und 10. September 2022, jeweils um 19.30 Uhr in der Sankt Viti Kirche Wechmar heißt „Vitus Bach und der Anfang zur Musik“. Als Hofrat zu Leipzig wird er sich mit dem Verleger Breitkopf, dem Orgelbauer Silbermann und dem Bürgermeister auf die Spuren der Bachfamilie begeben um zu klären, ob der Herr Johann Sebastian Bach als Thomaskantor einer ordentlichen Abstammung entspricht, oder ein aus dem Ausland Zugelaufener ist. Das wird spannend werden.



Neben Wolfgang sind in dem neuen Volksschauspiel aus der Feder von Knut Kreuch auch seine drei Kinder Sophie, Pia und David zu erleben.

David, heute 22 Jahre alt, ist seit seinem ersten Auftritt unvergessen, wo er als vergesslicher Freiherr von Plessen in „Der verliebte Kantor“ das Publikum zu Lachsalven hinriss.

Im Volksschauspiel „Vitus Bach und der Anfang zur Musik“ wird David im Jahr 2022 die Zuschauer in die ungarische Heimat der Bachfamilie entführen, wo er als wilder Puszta-Fürst regiert. Seine beiden Schwestern stehen ihm dabei mit spritzigen Dialogen zur Seite und werden als ungarische Prinzessinnen Marika und Rosalie von den Zeiten schwärmen, als der Kaiser rief oder eine ungarische Prinzessin auszog, um in Thüringen ihr Glück zu finden. Für alle vier Mitglieder der Familie Herz sind es Rollen, die ihnen auf den Leib geschrieben worden sind und die sie in den vor wenigen Wochen begonnenen Proben bereits mit Leidenschaft verkörpern.


Karten für die Festspiele sind jeden

Samstag von 16 – 18 Uhr

im Landhaus Studnitz in Wechmar und jederzeit an im

Ticketshop Thüringen erhältlich.


Foto: von Lutz Ebhardt Die ungarischen Prinzessinnen (Sophie und Pia Herz) necken den Obermüller Hein Eißer (Siegmar Gleichmar)


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page